Kontakt Impressum

Fernwärme

Fernwärme bedeutet für viele Menschen "ins Haus gelieferte Behaglichkeit". Kein Einheizen und Nachfeuern sowie Warmwasser rund um die Uhr sind die wichtigsten Argumente, die für Fernwärme sprechen.
Gut isolierte Fernwärme-Leitungen versorgen die Haushalte und Betriebe überwiegend mit Dampf, aber auch mit heißem Wasser aus dem Heizkraftwerk oder dem Fernheizwerk. Über einen Wärmetauscher wird die Wärme an die Zentralheizung übertragen. Das abgekühlte Wasser wird in das Heizkraftwerk zurückgepumpt.

Starre Rohrsysteme mit PEHD-Mantelrohr eignen sich hervorragend zur direkten und kanalfreien Erdverlegung. Zur Energieversorgung über Sockel- oder Stützenkonstruktionen innerhalb und außerhalb von Gebäuden stehen alle starren Rohrsysteme mit einem SPIROFALZ-Mantelrohr zur Verfügung.
Flexible Rohrsysteme eignen sich hervorragend für Hausanschlüsse, spätere Netzerweiterungen und zur Umgehung von Hindernissen, wie z.B. Bauwerke, Bäume oder Fremdleitungen. Auch der Einsatz für komplette Niedertemperaturnetze im kleineren Nennweitenbereich ist ebenfalls möglich. Da nur sehr kleine Mindestbiegeradien einzuhalten sind, kann mit Flexrohren immer der direkteste Weg um das Hindernis bzw. zum Hausanschlußraum gewählt werden. Durch die großen Lieferlängen erreicht man eine einfache Verlegung nahezu ohne Verbindungen in kürzester Zeit.
Auch im Tiefbau ergeben sich erhebliche Einsparungen, da die Rohrgräben extrem schmal ausgeführt werden können. Während der Ausführung reduziert sich die Baubehinderung, aufgrund der kurzen Verlegezeiten, auf ein Minimum. Flexible Rohrsysteme stellen daher eine technisch ausgereifte und ökonomisch wie auch ökologisch einwandfreie Verlegemethode in der Fernwärme dar. (Quelle : isoplus)





Haustechnik Kastl GmbH & Co. KG Nasting 6 93499 Zandt Tel.: 09944-302249-0 Fax: 09944-302249-25 info@haustechnik-kastl.de